Suchfunktion

Beim Sozialgericht Stuttgart entgegen dem Landestrend kein Rückgang der Eingänge

Datum: 24.01.2018

Kurzbeschreibung: Das Sozialgericht berichtet über die Geschäftsentwicklung im Jahr 2017.

Gegenüber einem landesweiten Rückgang an Klageingängen um 3,2 % liegt die Zahl der im Jahr 2017 neu eingegangenen Klagen beim Sozialgericht Stuttgart mit 6507 noch knapp über dem 2016 auf 6501 angestiegenen Stand.

Einem erneuten Rückgang an neuen Rentenversicherungsstreitigkeiten um 6,7 % steht ein Wiederanstieg um 3,2 % im Bereich Schwerbehindertenrecht und ein nochmaliger Anstieg der neuen Krankenversicherungsstreitigkeiten um 14,4 % auf 2610 und damit 36,3 % aller Klageeingänge gegenüber.

Durch eine gegenüber dem Vorjahr nochmals auf 6697 erhöhte Zahl von erledigten Klageverfahren wurde gleichwohl erneut eine Reduzierung des Bestandes an anhängigen Klagen auf 7189 und der durchschnittlichen Verfahrensdauer auf 13,2 Monate erreicht.

Fußleiste