Suchfunktion

Wieder deutlich mehr neue Klagen beim Sozialgericht Stuttgart

Datum: 23.01.2017

Kurzbeschreibung:  Das Sozialgericht berichtet über die Geschäftsentwicklung im zweiten Halbjahr 2016.

Im Jahr 2016 ist die Zahl der Klageeingänge beim Sozialgericht Stuttgart mit 6501 gegenüber dem Vorjahr deutlich um 5,5% und damit auf den höchsten Stand seit 2010 angestiegen, wohingegen landesweit ein Rückgang um 1,5% zu verzeichnen war.

Während die Zahl der neu eingegangenen Klagen bei Rentenversicherungsstreitigkeiten um 18% und im Bereich Schwerbehindertenrecht um 3% zurückgegangen ist und im Bereich Grundsicherung für Arbeitsuchende nahezu unverändert blieb, ist sie bei Vertragsarztangelegenheiten um 30% und bei Krankenversicherungsverfahren um fast 32% gestiegen, wobei bei letzteren mit 1865 die mit Abstand stärksten Eingänge von allen Rechtsgebieten zu verzeichnen waren und es im zweiten Halbjahr einen Anstieg gegenüber dem ersten Halbjahr um 50% gab.

Da andererseits jedoch die Zahl der erledigten Klageerfahren um 5,1% auf 6566 gesteigert werden konnte, wurde dennoch eine Reduzierung des Bestandes von 7447 auf 7381 laufende Verfahren erreicht.


Fußleiste