Suchfunktion

Leichter Rückgang der Belastung beim Sozialgericht Stuttgart

Datum: 02.08.2018

Kurzbeschreibung: Das Sozialgericht berichtet über die Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2018.

Nachdem das Sozialgericht Stuttgart in den vergangenen Jahren immer wieder einen Anstieg der Klageeingänge zu verzeichnen hatte, ist die Zahl der im ersten Halbjahr 2018 eingegangenen Klagen mit 2985 gegenüber 3260 im Vergleichszeitraum des Vorjahres um gut 8% zurückgegangen. Dadurch konnten über 12% mehr anhängige Klageverfahren erledigt und deren Gesamtbestand von zuvor 7189 auf jetzt 6304 reduziert werden, auch die durchschnittliche Verfahrensdauer sank auf nunmehr 12,1 Monate gegenüber 13,4 Monaten im ersten Halbjahr 2017.



Ein Hauptgrund für diese Entwicklung ist – neben einem Rückgang der Klageeingänge auf dem Gebiet der Rentenversicherung um gut 13% und des Schwerbehindertenrechts um gut 11% - die mit 757 gegenüber 1125 im Vorjahreszeitraum deutlich geringere Zahl an neuen Krankenversicherungsverfahren, während die Eingänge im Bereich Grundsicherung für Arbeitsuchende um 8% und im Bereich Vertragsarztrecht um 68% angestiegen sind

 


Fußleiste